Französisch

  • ist die Sprache unseres Nachbarlandes
  • ist in vielen Ländern der Welt auch Amtssprache
  • gute Fremdsprachenkenntnisse sind eine wichtige Grundlage in unserer zunehmend vernetzten und globalisierten Welt
  • Ziel jedes Fremdsprachenunterrichts ist es, sich in der neu zu erlernenden Sprache sicher zu bewegen und sich dabei zunehmend flüssig und differenziert
    ausdrücken zu können
  • Der Unterricht in der 2. Fremdsprache beginnt bereits in der 6. Klassenstufe mit 4 Unterrichtsstunden.
  • Stellt sich heraus, dass die Schülerin / der Schüler Schwierigkeiten beim Erlernen der 2. Fremdsprache hat, kann sie /er in Klassenstufe 7 in ein anderes Wahlpflichtfach (Technik oder AES) wechseln.
  • Mit der 2. Fremdsprache ist es möglich, nach Klasse 10 in die Oberstufe eines allgemein bildenden Gymnasiums zu wechseln. Aber auch ohne 2. Fremdsprache
    ist der Weg zum Abitur möglich. Die 2. Fremdsprache kann in der Oberstufe erlernt werden, an einer Gemeinschaftsschule oder einem Beruflichen Gymnasium
    In beiden Fällen muss die 2 . Fremdsprache in den drei Jahren der Oberstufe dann durchgängig belegt werden

 

Technik

Im Fach Technik befassen sich Schülerinnen und Schüler mit den Werkstoffen Holz, Metall und teilweise mit Kunststoffen. Sie fertigen selbstständig technische Gegenstände an, die ausgehend von einer konkreten Problemstellung geplant und entwickelt werden. Nach deren Fertigung schließt sich eine Bewertung und ggf. Optimierung an. Im Technikunterricht  gewinnen Schülerinnen und Schüler durch eigene fachpraktische Fertigungsprozesse grundlegende Erkenntnisse der Technik, entwickeln ein Verständnis für Planungs- und Fertigungsmethoden sowie Fertigungsprinzipien.
Der Einsatz von Werkzeugen und zugelassenen Maschinen erfolgt dabei unter Beachtung der geltenden Sicherheitsbestimmungen.

Das Wahlpflichtfach Technik baut auf den Erfahrungen aus der Grundschule und dem Fächerverbund Biologie, Naturphänomene und Technik (BNT) auf.

Themenbereiche sind z.B.

  • Planung und Fertigung von Produkten aus den Werkstoffen Holz, Metall und Kunststoff
  • Aufbau und Funktion von Maschinen
  • Entwurf, Realisierung und Analyse von Schaltungen, Steuerungen und einfachen Regelungen Neben dem fachgerechten Umgang mit Werkzeugen und
    Maschinen wird auch die Arbeitssicherheit thematisiert.

 

AES - Alltagskultur, Ernährung, Soziales

Das Fach Alltagskultur, Ernährung, Soziales (AES) bietet den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit über handlungsorientierte Aufgaben- und Problemstellungen das erworbene Wissen mit eigenen Erfahrungen zu verknüpfen. Die gewonnenen Erkenntnisse tragen dazu bei, Strategien und Kriterien für eigene Entscheidungsprozesse zu entwickeln. Einen wichtigen Beitrag zum Erwerb von Fähigkeiten und Fertigkeiten im Zusammenhang mit Entscheidungssituationen in Unterricht und Alltag leistet die fachpraktische Auseinandersetzung mit Aufgaben- und Problemstellungen. Neben der Gestaltung und Zubereitung von Mahlzeiten sowie der Auswahl von passenden Haushaltsgeräten, ist auch die richtige und sichere Verwendung dieser technischen Geräte Ziel des Kompetenzerwerbs. Durch den sicheren Umgang mit Nähmaschinen und das Erlernen von Grundtechniken des Nähmaschinennähens können Schülerinnen und Schüler kreative und künstlerische Aktivitäten wie zum Beispiel textile Kulturtechniken erproben.

Themenbereiche sind z.B.

  • Ernährung und Nahrungszubereitung
  • Gesundheit
  • Konsum, Mode, Design
  • Wohnen, Werbung
  • Medien
  • Verbraucherschutz
  • Zusammenleben in der Gesellschaft