Am 28.03. erwartete Frau Stöferle die Kombiklasse 1 / 2 zum Zwiebeltag in der Kindergärtnerei. Mit Neugier und Begeisterung ließen sich alle zwanzig Kinder auf das gebotene Programm zum Thema Zwiebelpflanzen ein. So durften sie als Schneeglöckchenzwiebeln den Frühling hören, in leckerem Zwiebelbrot geröstete Zwiebeln schmecken, mit gechlossenen Augen die Bestandteile von Tulpen und Narzissen ertasten und diese mit wachem Blick vergleichen.

Konnte der intensive Duft der Hyazinthen nicht alle Kindernasen überzeugen, gelang dies beim Rundgang durch das Blütenmeer der Veilchen, Primeln und Ranunkeln für das Auge umso mehr. Voller Stolz nahmen die Teilnehmer viel Wissen über unsere Frühblüher und eine blühende Narzisse mit nach Hause. Geblieben ist ein offener Blick für das aktuelle Erwachen unserer Natur.

Am Dienstag, den 2. April waren die Kinder der Kombiklasse 3/4 den Tomaten auf der Spur. Im Rahmen der Aktion des Landes Baden – Württemberg „Lernort Bauernhof“ bietet auch die Gärtnerei Stöferle die Möglichkeit, in den spannenden Bereich der Gärtnerei einzutauchen. Dieses Mal beschäftigten sich die Schüler mit der Tomate. Vom kleinen, wertvollen Samenkorn bis hin zur fertigen Pflanze lernten und bewunderten die Kinder, wie viel Mühe es macht, dass wir am Ende leckere Tomaten auf dem Tisch haben. Und wem haben wir zu verdanken, dass wir die Tomate überhaupt kennen? Wieder einmal dem mutigen Seefahrer Christopher Columbus. Damit das erlernte Wissen auch Anwendung findet, bekam jeder Teilnehmer eine Tomatenpflanze mit nach Hause. Wir sind gespannt, wer wie viele Tomaten erntet!