Back to Top

 

The Big Challenge 2020 - Die Schillerschule überzeugt

Liebe Schulgemeinde,
auch dieses Schuljahr haben einige unserer SchülerInnen der Klassen 5 bis 9 am Englisch-Wettbewerb „The Big Challenge“ teilgenommen. So konnten, wie auch im letzten Schuljahr, viele gute bis sehr gute Platzierungen erreicht und tolle Preise ergattert werden. Stefan Ungureanu aus der Klasse 7.2, hat den 3. Platz von Baden-Württemberg belegt. Sara Alzaher belegte den 13. Platz im baden-württembergischen Ranking. Wir sind sehr stolz auf alle Teilnehmer und freuen uns, dass sie wieder so gute Ergebnisse erzielt haben.

 

Abschlussklassen 2020

Wie verabschiedet man seine Abschlussklassen in Zeiten von Kontaktbeschränkungen und Verbots größerer Veranstaltungen? Vor dieser Frage stand die Schillerschule am vergangenen Donnerstag. Corona zum Trotz hat die Gemeinschaftsschule ihre erfolgreichen Zehntklässler jedoch in einem feierlichen Rahmen verabschiedet. 38 Schülerinnen und Schüler haben die Realschulabschlussprüfungen absolviert und mit dem Zeugnis der Mittleren Reife ihren verdienten Lohn aus den Händen von Rektor Karl Nusser empfangen dürfen. Bedingt durch die aktuellen Bedingungen zum Infektionsschutz fand die Veranstaltung bei bestem Wetter im Freien unter Sonnenschirmen auf dem Vorplatz der Mensa des Schulzentrums statt. Im „Schichtbetrieb“ feierten beide Abschlussklassen nacheinander mit ihren Eltern und Lehrern diesen wichtigen Meilenstein im Leben der Schülerinnen und Schüler. Jenen Meilenstein hoben auch die Klassenlehrer Michael Rommel und Ahmet Sungur in ihren Reden hervor. Rektor Karl Nusser dankte den Eltern für das entgegengebrachte Vertrauen und deren Entschluss, für ihre Kinder die Gemeinschaftsschule als Schulform zu wählen. Eine Entscheidung, die sich angesichts der tollen Entwicklung der jungen Menschen als absolut richtig erwiesen habe, so Nusser. In dieser Möglichkeit, sich in Ruhe und im eigenen Tempo zu entwickeln, sieht er auch den großen Mehrwert der Gemeinschaftsschule, eine Tatsache die leider in der Gesellschaft oft genug noch immer nicht richtig wahrgenommen wird. Schülersprecher Levin Erlacher betonte den unermüdlichen Einsatz der Lehrerinnen und Lehrer und die gute Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen. Bei der anschließenden feierlichen Übergabe der Abschlusszeugnisse gab es außerdem insgesamt 16 Belobigungen und Preise für hervorragende Gesamtleistungen. Jahrgangsbeste waren Debora Buchfink und Ariana Groner mit einem Gesamtnotendurchschnitt von 1,1. Der gemütliche Teil des Abends bestand für die Schüler und ihre Lehrer schließlich im gemeinsamen Essen in der Pizzeria Solino. Einige Schülerinnen und Schüler streben nun an einem beruflichen Gymnasium in den nächsten drei Jahren das Abitur an, andere wiederum sehen ihre Zukunft in einem der zahlreichen und vielfältigen Ausbildungsberufe. Egal welche Richtung die jungen Menschen einschlagen werden, ihren Weg werden sie mit Sicherheit gehen.

Der erste Platz geht nach Erbach

Letzte Woche durften unsere 10. Klässler ihren Preis für den 1.Platz beim Kreativwettbewerb der Donau-Iller-Bank und der "Wir-lesen-Aktion" der SWP entgegen nehmen. Auf Grund der Corona-Pandemie konnten die Sieger aus 2019 erst jetzt gekürt werden. Für den Wettbewerb erstellten unsere Schüler ein Video, welches die Entwicklung der Medienlandschaft und der Bank aufgreift. Dieses besteht aus je 4 Clips, welche auf die Gründung, das 50-Jährige, sowie das 100- und 150-Jährige Bestehen der Donau-Iller-Bank eingeht. Initiiert wurde die Idee von ihrem Klassenlehrer Herr Rommel und Herr Mecinovic. Die künstlerische Gestaltung und Umsetzung lag in der Hand der Schüler.

Recycling-Gemeinschaftsprojekt

Das Bild zeigt einen Ausschnitt eines 2×1m großen Kunstwerkes, das die Klasse 5.2 gerade rechtzeitig vor der Coronazeit noch fertig stellen konnte. Die Schüler und Schülerinnen der Klasse arbeiteten gemeinsam in insgesamt 14 Schulstunden an dem Recycling-Gemeinschaftsprojekt. Sie sammelten alte Zeitschriften, schnitten farblich passende Stücke aus und klebten die Schnipsel auf ein großes altes Packpapier. Das Motiv haben sie ebenfalls gemeinschaftlich kreiert. Das ganze Werk, das auf ein großes Holzbrett geklebt wurde, wird im Frühjahr 2021 in der großen Kunstausstellung der GMS zu sehen sein.

Kunst im Homeschooling

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 8 haben für Zuhause die Aufgabe bekommen mit Naturmaterialien Mandalas und Tiere zu legen. Dabei sind tolle Werke entstanden.