Back to Top

 

Fairtrade Frühstück 2019

Die Kampagne „Fairtrade-Schools“ verankert das Thema fairer Handel im Schulalltag und schafft bei Schülerinnen und Schülern ein Bewusstsein für nachhaltige Entwicklung. Sie bietet Schulen die Möglichkeit, sich aktiv für eine bessere Welt einzusetzen und Verantwortung zu übernehmen.

An der Schillerschule sind wir auch dieses Jahr wieder als Fairtrade Schule ausgezeichnet worden. Um unsere Aktivitäten auch in die Gemeinde zu tragen, veranstalten wir jedes Jahr unser Fairtrade Frühstück auf dem Rathausplatz in Erbach. So auch letzten Samstag. Mit ausgewählten Produkten zauberten alle Beteiligten eine faires Frühstück für Jedermann. Ergänzt wurde das Ganze durch einen fairen Verkausstand sowie Plakaten von unseren Schülerinnen und Schülern zu unterschiedlichen Themen. Für die Jüngsten gab es noch ein Spieleangebot.

Bundesjugendspiele 2019

Letzten Dienstag und Mittwoch bestritten unsere 3./4. Klässler sowie unsere 5./6. Klässler wieder erfolgreich die alljährlichen Bundesjugendspiele.  In den Disziplinen 50m-Lauf, Weitsprung sowie Weitwurf konnten wieder unzählige Kinder Sieger- und Ehrenurkunden erlangen. Zur Abwechslung zwischendrin durften die Schülerinnen und Schüler sich in Frisbee und Fußball sowie Völkerball austoben. Zum Schluss traten alle Klassen noch beim Staffellauf bevor die Sieger bei der Siegerehrung dann gekürt wurden. Unterstützt wurden unsere Lehrkräfte durch unsere 9. und 10. Klässler.

The Big Challenge – eine willkommene Herausforderung

Am 7. Mail 2019 haben einige Schülerinnen und Schüler der Klassen 5, 6 und 9 der Gemeinschaftsschule Schillerschule in Erbach die „Big Challenge“, einen europaweiten Englischwettbewerb, bestritten. Über 270.000 Schüler und Schülerinnen nehmen hieran deutschlandweit jedes Jahr teil. Die Schülerinnen und Schüler der Schillerschule sind sowohl im Klassen-, als auch im Einzelwettkampf angetreten. Hierbei mussten sie jeweils kniffelige Multiple-Choice-Aufgaben in den Bereichen Grammatik, Vokabeln, Aussprache und Landeskunde lösen. Nach der Bekanntgabe der Ergebnisse können wir mit Stolz sagen, dass einige unserer Schülerinnen und Schülern zu den besten aus ganz Baden-Württemberg gehören. Besonders hervorzuheben ist hier Stefan Ungureanu, der den 1. Platz beim Einzelwettkampf in Baden-Württemberg belegt hat. Aus unseren 6. Klassen befanden sich insgesamt drei Schülerinnen und Schüler unter den besten zehn aus Baden-Württemberg, sowie aus unseren 9. Klassen vier Schülerinnen und Schüler. In Klasse 5 ist die sehr starke Leistung von Lakeisha Hildebrand hervorzuheben, die Platz 37 belegte bei einer Teilnehmerzahl von über 31.000.

 

Heggen Gospel in Erbach

Letzten Dienstag besuchte uns der Heggen Gospel aus Norwegen in Erbach am Schulzentrum. Bei besten Wetter begeisterten uns die Musiker auf dem Schulhof. Mit einer bunten Mischung aus norwegischen und modernen Pop sowie Oldies wussten sie es die Schüler zum Tanzen zu bewegen.

Im Anschluss durften die Schüler noch Bilder mit dem Chor machen und sich Autogramme holen, bevor sie auf ihrer Deutschlandtour weiter zogen.

Studienreise Marokko der Klassen 10

Eine lange Tradition an der Schillerschule hat die Studienreise in Klasse 10. Auch in diesem Jahr wurde wieder ein besonderes Ziel ausgewählt: Marokko!
Im Vorfeld wurde durch großen Einsatz der Schüler in der Schülerfirma Saft&Kraft  die Reisekasse gefüllt, so dass im März der Flieger nach Agadir starten konnte. Sieben ereignisreiche Tage lagen vor den Schülern und den begleitenden Lehrern. Interessante marokkanische Städte wurden besucht, hier vor allem die traditionellen Märkte und Plätze, wo das Leben stattfindet. Auch die marokkanische Küche mit dem Nationalgericht „Tahinn“ war für viele eine neue, aber meist gut schmeckende Erfahrung.
Ein absoluter Höhepunkt war eine Fahrt in die Wüste mit Übernachtung in einem Berberzelt.  Die klare Nacht mit einem phantastischen Sternenhimmel  und die feinsandigen Dünen werden wohl allen Teilnehmern noch lange in Erinnerung bleiben.
Vor allem die vielfältigen Landschaften mit Wüste, Atlantikküste, Oasen und beeindruckenden Berglandschaften waren unglaublich faszinierend.
Nach anstrengenden, aber sehr eindrücklichen Erlebnissen landete man nach einer Woche Studienreise wieder in München, wobei sich alle einig waren, dass Marokko mehr als eine Reise wert ist!