In der Nacht vom 24. auf den 25. Juli fand in der Donauriedener Grundschule eine Lesenacht statt. Diese war die Belohnung für das engagierte Lesen der Kinder während des Schuljahres. Nachdem die Nachtlager aufgeschlagen waren fand ein Volleyballturnier statt. Danach trafen sich die Kinder der Klassen ½ und ¾ um den Einstieg in ihre Lektüre vorzunehmen. Klasse 3 und 4 startete in einen Umweltkrimi: Die grünen Piraten, einer Buchreihe, in der die Bande der grünen Piraten Umweltsünden auf den Grund geht und nicht selten dadurch in Abenteuer verstrickt wird. In diesem Band geht es um verschwundene Bienenvölker. Der Einstieg in Kapitel 1 stellte sich gleich als spannend heraus.

Nach dem Einsiteg in die Lesenachtlektüre wurde aus den Vorschlägen, welche die Kinder abgegeben hatten, die Benennung des Insektenhotels abgestimmt. Aus übrig gebliebenen 3 Vorschlägen gewannt letztendlich die Bezeichnung Sumselhotel. Die 3 Favoriten wurden am Ende geehrt, der Sieger durfte eine Fingerpuppe mit nach Hause nehmen. Herzlichen Glückwunsch!

Bei Einbruch der Dunkelheit entführte uns Frau Steindl in die Welt der Fledermäuse und es gelang ihr, nach langem Suchen und viel Geduld eine ausfindig zu machen. Mithilfe eines Gerätes, der die Ultraschallgeräusche der Fledermäuse hörbar machen kann, konnten alle einer Fledermaus auf ihrem nächtlichen Flug lauschen. Eine Nachtwanderung bildete den krönenenden Abschluss. Dabei wurden wir von 4 Geistern überrascht, die sich als 2 Papas entpupten, die sich zwei kleine Fußballgeister zur Hilfe geholt hatten. Vielen Dank für die beiden neuen Bälle, die waren große Mangelware.

Den Abschluss bildete gemeinsames Lesen in den Matratzenlagern, bevor dann das Licht gelöscht und schlafen angesagt war.

Am nächsten Morgen wurden alle Übernachtungsgäste mit einem leckeren Frühstück seitens der Elternschaft versorgt. Vielen lieben Dank!